Webdesign – die richtige Farbwahl

Das Layout gehört, ebenso wie der Inhalt, zu den wichtigsten Punkten einer Website. Es ist das Erste, was der Besucher sieht und hat entscheidenden Einfluss darauf, ob er auf der Seite bleibt oder wieder abspringt.

Besonders wichtig ist hierbei die Wahl der richtigen Farbe. Mit Farben kann man verschiedene Emotionen wecken. Jede Farbe hat eine andere Wirkung auf den Besucher. Eine sehr gute Zusammenfassung aller Farben und ihrer Bedeutung / Wirkung gibt es hier.

Hat man erst einmal seine Hauptfarbe gefunden, gilt es passende Farben für Text, Markierungen, Verläufe usw zu finden. Man sollte darauf achten, dass alle verwendeten Farben miteinander harmonieren. Hier gibt es verschiedenste Möglichkeiten, wie zum Beispiel Farbabstufungen oder Komplementärfarben.

Damit man möglichst schnell und einfach die richtigen Farben findet, gibt es verschiedene Online-Tools, die diese automatisch generieren:

  • Color Scheme Designer
    Regeln: mono, complement, triad, tetrad, analogic, accented analogic
  • Adobe Kuler 
    Regeln: analogous, mono, triad, complementary, compound, shades, custom

Darüber hinaus kann man Schwarz, Weiß oder verschiedene Grautöne verwenden. Diese passen zu so gut wie allen anderen Farben.

Wenn man abschließend noch folgende Punkte beachtet, steht dem neuen Farbschema nichts mehr im Weg.

  • Weniger ist oft mehr
    Man sollte sich auf eine Hand voll Farben beschränken, damit die Website nicht überladen aussieht.
  • Farben gezielt einsetzen
    Mit auffälligen Farben kann man gezielt die Aufmerksamkeit des Besuchers auf bestimmte Bereiche / Elemente (Aktiver Menüpunk, Meldungen, …) lenken.
  • Der Text muss gut zu lesen sein
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort